Bei­trag vom 6. April 2017

Wie Du Deine Ideen verwirklichen kannst?

UMDENKEN

 

Schreib auf, was deine Idee ist. Male oder zeichne deine Idee, wenn du keine Worte hast. Stelle dir die Frage: Wie sieht deine Idee aus, wenn es sie bereits gäbe? Dabei fallen dir womöglich mehrere ein. Halte sie auf alle Fälle alle fest. Auch wenn sie dir auf den ersten Blick noch so abwegig vorkommen. Notiere alles, was dir in den Sinn kommt.

UMDENKENSich selbst erlauben, gross zu denken.

 

ENTSCHEIDEN

 

Hier schaust du mit dem zweiten, leicht kritischen Blick auf deine Ideen. Wohlwollend sortierst du solange aus, bis nur noch eine einzige Idee übrig bleibt. Von dieser Idee musst du 100 Prozent überzeugt sein. Denn nur wenn es sich richtig anfühlt, ist es die richtige Entscheidung.

ENTSCHEIDENOhne Zweifel das Richtige machen

 

TUN

 

Jetzt kommt der spannendste Schritt. Du zeigst anderen deine Idee. Holst dir Feedback ein. Hörst dir alles in Ruhe an und sammelst zuerst die positiven Stimmen. Die kritischen Stimmen sammelst du auch, legst sie aber an einer anderen Stelle ab. Dann schaue dir deine Idee und das Feedback erst wieder nach zwei Tagen an. Wenn da noch das gleiche Gefühl  ist, wie am ersten Tag dann ist alles gut. Wenn nicht, war die Idee noch nicht wirklich deine.

TUNMach deine Idee sichtbar